Das Wirtschaftssystem auf Code:V - Teil 3 - Der Wert des Geldes



  • Im dritten Teil der Reihe möchte ich die bisherige Struktur etwas aufbrechen und die Abschnitte mit Suggestivfragen einleiten. Der Fokus liegt darauf zu erklären, warum wir uns dafür entschieden haben, den “Wert des Geldes” so zu handhaben, wie wir es geplant haben.


    Warum verdiene ich so wenig und kann nicht möglichst schnell alles kaufen, damit das richtige RP starten kann?

    Eine sehr kontroverse Frage, die ich in meiner tatsächlich recht kurzen Zeit im Voice RP mit anderen Spielern, auf jedem Server mit etwas langsamer Progression andauernd im Forum gelesen habe. Zumeist in Verbindung bzw. mit Fokus auf den zweiten Teil des Satzes. Die Antwort darauf ist nicht einfach so gegeben und vieles hängt mit der Philosophie des Servers zusammen, welchen Wert das Geld hat. Vorteil eines Systems, wo jeder in kürzester Zeit viel Geld generieren und sich alles kaufen kann ist natürlich, dass alle Rollenspielaspekte, die nur komplett ohne Geldsorgen funktionieren, von Anfang an gespielt werden können.




    Alle Beispiele haben gemeinsam, dass derjenige entweder das Verlangen hat, sofort eine wichtige Person im Gesellschaftsgefüge des Servers einzunehmen, oder im FreeRoam-Modus bzw. GTA Online ohne RP besser aufgehoben wäre. Das sind natürlich Extrembeispiele und es gibt mit Sicherheit Leute, die selbst unter diesen Voraussetzungen eine Bereicherung für das Rollenspielerlebnis wären. Abschließend dazu möchte ich anmerken, dass sämtliche Progressionsmöglichkeiten auf dem Server vorher getestet und durchgerechnet worden sind und selbst ein scheinbar zäher Start nicht bedeutet, dass Spieler mit der Zeit keinen nennenswerten Fortschritt machen werden. Auf euer Feedback während der Alpha sind wir trotzdem gespannt, denn genau dafür ist sie da. Für den Feinschliff.


    Muss es im RP immer um Geld gehen aka Farming-Simulator?


    Mit der vielleicht naheliegendsten Folgefrage möchte ich weitermachen. Diese Frage liegt im engen Zusammenhang mit dem Ruf, den die deutsche RP-Community genießt: Manche finden Farm-RP wichtiger als alles andere und würde am liebsten so viel Abwechslung darin haben, dass keine andere Aktivität im RP mehr nötig ist. Mindestens genauso vielen Spielern wie im Cliché beschrieben geht genau dieser Aspekt wohl auf die Nerven und führt dazu, dass nicht wenige schnell die Motivation verlieren, auf einem Server weiterzuspielen. Unser Aufgabe ist es, eine Balance zwischen Farm- und Interaktiven Jobs zu schaffen.



    Wer die Übersicht zu den Farmjobs auf unserer Webseite angesehen hat wird sich wahrscheinlich denken “Jap, schon auf etlichen anderen Servern gesehen”. Und er hat damit im Grunde auch Recht. Viele Möglichkeiten, auf Code:V materiellen Fortschritt zu erzielen werden sich auf die berühmt- berüchtigten Farmjobs beziehen.



    Die Kunst dabei - und das ist unsere Intention hinter unserem Wirtschaftssystem - ist es, die Jobs unterschiedlich zu gestalten und von “Drücke Taste X, um Animation Y auszulösen und mit einer Schraubbewegung einen Baumstamm oder wahlweise Plutonium in der Tasche zu haben”. Viel wichtiger aber als Farm-RP interessanter zu gestalten wird es, die Interaktion zwischen Spielern zu erzwingen(!), damit RP-Situationen beim farmen nicht nur aus beiläufigen Unterhaltungen, seltenen Überfällen von anderen Spielern oder einer Verkehrskontrolle durch einen Polizisten bestehen. Um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen: Ja, um Geld wird es immer gehen, aber vom Farming-Simulator kann man sich durch einfache Stellschrauben etwas loslösen. Versprechungen, dass kein Spieler Möglichkeiten finden wird, um sich von Interaktionen mit anderen loszulösen können aber auch wir nicht machen. Wir sind dennoch zuversichtlich, dass sich eine interaktionsfreudige Community bilden wird


    Quo Vadis Steuern und Abgaben?


    Weniger suggestiv, als informativ soll es weitergehen mit einem Thema, wo jeder Otto-Normalbürger das schütteln im realen Leben bekommt, der damit schon zu tun hatte. Aber keine Angst, es wird keine Steuererklärungspflicht für Privatleute oder Unternehmen geben. Für später halten wir uns einen Gestaltungsspielraum offen, da ich selbst möglicherweise in dem Bereich beruflich vorbelastet bin und Umsetzungsideen vorhanden sind.



    Für den Anfang auf Code:V heißt das: Für manche Besitztümer wird es ein automatisches Steuersystem geben und der Erwerb von Lizenzen wird kostenpflichtig sein. Automatisches Steuersystem deshalb, weil aus allen Geldtransaktionen mit NPCs automatisch der enthaltene Steuerbetrag ermittelt und an den Staat weitergeleitet wird. Spieler müssen sich damit nicht beschäftigen. Damit wird gewährleistet, dass zumindest etwas Geld aus dem Wirtschaftskreislauf - abseits von NPC-Händlern - vom Server genommen wird.


    Staatskasse, Politik und andere Zukunftsmusik


    Ergänzend zum Steuersystem halten wir uns die Möglichkeit offen, zu einem späteren Zeitpunkt eine Staatskasse einzuführen. Aus dieser würden alle öffentlichen Berufe (Polizei, Justiz und Medics) nur durch die Generierung von Steuerzahlungen und Abgaben finanziert werden, inklusive Auswirkungen auf die Gehaltszahlungen je nach Staatsvermögen.



    Unterstützend für Politik-RP wäre die Einführung von Haushalts-Etats je nach Einsatzgebiet möglich. Soll ein Straßenabschnitt erneuert werden? Braucht es mehr Streetworker, um der steigenden Anzahl an Obdachlosen Herr zu werden? Soll es Vergünstigungen für bestimmte Unternehmen geben und wenn ja, was sind die Voraussetzungen dafür? Das alles ist natürlich Zukunftsmusik und stark davon abhängig, wie sich unsere Spielerzahlen, das Serverteam und vor allem Rage MP weiterentwickeln, damit einen Umsetzung technisch möglich und für das RP sinnvoll erscheint. Um all denjenigen den Wind aus den Segeln zu nehmen die meinen, dass Server XY das genauso hat oder ebenfalls plant sei gesagt, dass viele unserer Grundkonzepte im Juli/August 2017 entstanden sind. Davor existierende Projekte haben dazu geführt, es besser oder anders machen zu wollen.



    Mit freundlichen Grüßen,

    Niq

    Gamedesign mit Wirtschaftsspezialisierung

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von FriTTe ()

  • finde ich Persönlich um einiges besser als es bei anderen Servern der Fall ist, man kommt als Neuling auf die Insel. holt sich ein Fahrzeug arbeitet sich hoch um sich einen Laster zu leisten und keine 3 Tage später fährt man bereits einen Ferrari oder BMW Abklatsch. Gut ist es ja, fürs Auge, jedoch nicht für den realitäts-faktor (gibt es das Wort überhaupt ? :D) .

  • habe mir alles durchgelesen und komme aus dem Staunen nicht mehr raus :)

    Viele Server haben Probleme,die ihr hier kurz ansprecht und mit diesem Wissen diese Probleme aushebeln wollt.

    DARAUF bin ich sehr gespannt und freue mich schon.


    Viel lieben Dank an dieser Stelle für eure Mühe und Ideen :love::thumbup:

  • Weißt du warum viele Server Probleme mit dem Geld haben? Jacob White

    Weil versucht wird eine Wirtschaft zu simulieren. Eine Wirtschaft ist aber sehr sehr komplex, das sieht man ja auch an unserem Euro. Wenn etwas schief läuft, wird neues Geld gedruckt --> führt zu Inflation. Irgendwann ist die Inflation so hoch, dass ein Kurswechsel gemacht werden MUSS, da Geld keinen Wert mehr hat. (In der Geschichte ist es leider so, dass Ein Laib Brot mehr wert war als 1000 Mark )
    Da aber unsere Wirtschaftssimulation auf ca 400 Spieler ausgelegt ist, da ja nur 200 Plätze gleichzeitig zur Verfügung gestellt werden können, ist es sehr schwierig einen geschlossenen Wirtschaftskreislauf herzustellen. Ohne diesen wird non-stop aus dem Nichts Geld "hergestellt", für das es kaum Ausgleich geben wird (Kontoführungsgebühren etc.) , um es wieder aus dem Spiel zu nehmen. Dazu muss man sich anschauen, dass es verschiedene Typen von Spielern gibt (nur vereinfacht):
    1. den Farmer, der solange schuftet bis er das Geld zusammen hat
    2. der Sparer, der das Geld, welches er verdient hortet (Leider die Schlimmsten für eine Wirtschaft, da man ja Geld ausgeben soll)
    3. der, dem es egal ist, wie viel Geld er hat und es auch gerne wieder unter die Leute schmeißt.


    Ebenso, wo wird das Geld generiert, womit die Leute aus den Fraktionen bezahlt werden? Gehen wir nur mal von der Polizei aus: Es müssen zig Straftaten begangen werden, damit alle Polizisten, die im Dienst sind bezahlt werden können. Gehen wir davon aus, dass eine Geiselnahme mit 20.000$ bestraft wird, unabhängig von der Haft. 20.000$ landen im Pott der Polizei und werden pro Paycheck langsam an jeden Polizisten ausgezahlt. Passiert aber bis dato nichts, weil niemand was anstellt, bzw. sich nicht erwischen lässt, geht der Pott zur Neige und die Cops würden für Lau arbeiten, was sie wahrscheinlich auch nicht einsehen (verständlich.)

    Dies führt zu zwei Theorien, wie sich das ganze entwickeln würde:
    1. die Polizisten arbeiten gewissenhafter und gehen jeder Anzeige auch wirklich nach, da sie für jede Straftat auch was vom Kuchen abhaben dürfen. Dies führt aber auch dazu, dass man vielleicht schneller jemanden verknackt, als dass man ihn durch sein "gutes" bzw. "schlechtes" RP bewertet. Durch gutes Rp wird man ja auch mal laufen gelassen, was ja auch in der Intention der Gangs ist.

    2. die Polizisten würden sich eher zurückziehen, der Job wird ja eh nicht gut genug bezahlt dafür, dass man sein "Leben" aufs Spiel setzt. Wo das hinführt, kann sich jeder denken.


    Ein weiteres Beispiel:
    Alle Personen verdienen alle halbe Stunde 1000$ netto. Wie soll da ein Fastfood-Unternehmen bei max. 200 Spielern gleichzeitig realitätsnahe Preise anbieten? Als Beispiel haben wir einen Burger mit dem Preis 5$ (in Zeiten von Mäcces ein normaler Preis). Würden man jedem Spieler 10 Burger verkaufen, hätte man einen Topf von 10.000$. Davon müssen bezahlt werden: Die Mitarbeiter, der Einkauf, evtl. Sprit, etc. Wenn wir von 3 Mitarbeitern ausgehen wären das dann schon mal 3000$ pro Paycheck. Dann muss man davon ausgehen, dass diese 10 Burger mind. 2 RL-Tage reichen (Das essen von dem Unternehmen muss ja auch einen Vorteil haben sonst würden es die Spieler ja nicht kaufen), in dieser Zeit nimmt das Unternehmen nichts ein und geht immer weiter und die Kosten sind weiterhin riesig. Entweder passt das Unternehmen die Preise für den Burger an oder sie treiben sich selber in den Ruin. Dementsprechend kann es auch sein, dass dann ein Burger eben 20$ kostet, was dann nicht mehr realitätsnah ist.


    Wie sich aus dem hier rauslesen lässt ist es seeehr seehr schwierig ein Wirtschaftssystem für so wenige Leute aufzustellen, denn das Ganze ist auf Geben und Nehmen beschränkt. Man darf nicht zu viel Geld aus der Matrix generieren, aber anders können Leute schlecht oder kaum bezahlt werden. d.h. Inflation wird früher oder später ein größeres Thema werden. Aber das, was die Jungs und Mädels hier anstellen, sorgt dafür, dass dies eher später eintreten wird und dafür ein großes Lob:thumbup:
    Wie man dann im weiteren Verlauf damit umgehen wird, kann ich schlecht herauslesen, aber man darf dann sie nicht für die Entscheidungen, um das System anzupassen, fertig machen! Auch wenn es sich dann vielleicht für den Einzelnen ungerecht anfühlt, sie haben nur das Große Ganze, für JEDEN, im Kopf <3

  • Blue Rivers

    Danke für deinen ausführlichen Beitrag! Hier mein Kommentar dazu:


    Ich finde es von dir sehr richtig erfasst, dass eine simulierte Wirtschaft in dem kleinen Rahmen keinen kompletten Geldkreislauf erzeugen kann. Die Geldwertentwicklung ist etwas komplexer, aber führte bislang immer zu einer Entwertung oder Erneuerung der Währung, solange die Geldmünzen keinen eigenen Materialwert hatten, das stimmt.


    Die von dir genannten Grundtypen von Spielern können sich meiner Meinung nach noch überschneiden und bei staatlich bezahlten Jobs werden die Spieler zwangsläufig reicher, egal welcher Typ sie sind. Damit kommt man schnell auf abenteuerliche Inflationsraten, die diese künstliche Wirtschaft in einer Zeitspanne von wenigen Monaten bis wenigen Jahren automatisch zerstören. Das ist meines Wissens auch in allen Videospielen, insbesondere MMOs der Fall, wenn die Ausrüstungsspirale nicht weitergeführt oder das System revolviert und revolutioniert wird. Wie du schon sagst, werden wir versuchen, diesen Punkt weit hinauszuzögern. Für den Fall sind schon Konzepte in Grundzügen bereit, die nichtmaterielle Investitionen von Spielern fördern könnten. Das große Ganze im Blick zu behalten wird eine spannende Herausforderung.


    Noch kurz zu den Polizisten: Die werden niemals dazu genötigt werden, ihr Gehalt durch aufgedeckte Straftaten und Delikte finanzieren zu müssen. ;)


    Auf einen gelingenden Start in die Alpha!


    Niq

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Niq ()

  • Wenn ich nun, sagen wir mal, ein Entwurf für ein Unternehmen hätte, rein theoretisch, und dieses am liebsten in der Hand von Spieler geführt sehen wollte, aber vom Staat subventioniert werden sollte, gegen zu erfüllende Auflagen, damit es überhaupt laufen kann, wo könnte ich einen solchen Vorschlag unterbreiten? Ich möchte dieses Unternehmen jetzt selbst nicht gründen, ich habe mir nur ein paar Gedanken darüber gemacht. Und die Idee zu verwerfen oder einfach nicht für den Server einzubringen fand ich falsch und zu schade, daher meine Frage. Auch wenn diese wahrscheinlich verkehrt verschachtelt ist. :)

  • Wenn ich nun, sagen wir mal, ein Entwurf für ein Unternehmen hätte, rein theoretisch, und dieses am liebsten in der Hand von Spieler geführt sehen wollte, aber vom Staat subventioniert werden sollte, gegen zu erfüllende Auflagen, damit es überhaupt laufen kann, wo könnte ich einen solchen Vorschlag unterbreiten? Ich möchte dieses Unternehmen jetzt selbst nicht gründen, ich habe mir nur ein paar Gedanken darüber gemacht. Und die Idee zu verwerfen oder einfach nicht für den Server einzubringen fand ich falsch und zu schade, daher meine Frage. Auch wenn diese wahrscheinlich verkehrt verschachtelt ist. :)

    Wenn es um allgemeine Vorschläge für den Server geht, können die gerne unter "Ideen, Vorschläge & Verbesserungen" im Forum erläutert werden. Falls im laufenden Serverbetrieb ein Unternehmen gegründet werden möchte, darf man es im RP ausspielen und sollte das Unternehmensgründungsgesetz (ggf. §5) kurz studieren, ob weitere Anmeldungen erfolgen sollten. Falls von unserer Seite Programmierarbeit oder andere Subventionen geleistet werden müssten, wird es später einen Forenbereich geben, wo man Anträge stellen kann, die nur das Team lesen kann. Alles weitere wird anschließend von uns kommuniziert. Ich hoffe, dass ich helfen konnte :)